Zur Person

Prof. Jörg Hacker ist Mikrobiologe. Er war ab 1988 Professor für Mikrobiologie an der Universität Würzburg und leitete dort ab 1993 das Institut für Molekulare Infektionsbiologie. Von 2003 bis 2009 war er Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft und von 2008 bis 2010 Präsident des Robert Koch-Instituts. Seit 2010 ist Jörg Hacker Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, 2014-2016 war er Mitglied im Scientific Advisory Board des Generalsekretärs der Vereinten Nationen Ban-Ki Moon.

Jörg Hacker ist st Mitglied im Lenkungskreis der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 und Mitglied der Arbeitsgruppe “Global Commons”.

Teilen auf
Tweet about this on Twitter
Share on Facebook
Share on Google+
Email this to someone