Ziele & Arbeitsweise

Die Wissenschaftsplattform, ihre Ziele und Arbeitsweisen

Die Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 ist ein zentraler Ort der Wissenschaft, an dem sie mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft drängende Fragen der Nachhaltigkeit reflektiert. Sie stärkt den Austausch über Grenzen hinweg, trägt Wissen zusammen und trägt es weiter in Poltik, Wissenschaft und Gesellschaft.

Lenkungskreis

Der Lenkungskreis der Wissenschaftsplattform

Der Lenkungskreises der Wissenschaftsplattform verantwortet die inhaltliche und operative Ausgestaltung der Arbeit. Er besteht aus Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und organisierter Zivilgesellschaft. Der Lenkungskreis formuliert das Arbeitsprogramm und initiiert Arbeitsprozesse sowie die Vernetzung mit weiteren Akteuren, um eine effektive wie auch repräsentative und international verankerte Plattform aufzubauen.

Träger

Wissenschaftliche Träger

Träger der Plattform sind die internationalen wissenschaftlichen Netzwerke Sustainable Development Solutions Network Germany (SDSN Germany), das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth (DKN Future Earth) sowie das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), das zusätzlich die Geschäftsstelle der Wissenschaftsplattform beherbergt.

Mehr erfahren

Ressortkreis

Der Ressortkreis

Die Wissenschaftsplattform steht in engem Austausch mit den Bundesministerien für Bildung und Forschung (BMBF), Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) sowie für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Diese begleiten und unterstützen in einem für alle Bundesressorts offenen Ressortkreis die Arbeit der Wissenschaftsplattform.

 

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der Wissenschaftsplattform 2030 ist am IASS Potsdam angesiedelt, einem der drei Träger der Plattform. Die Geschäftsstelle koordiniert die Wissenschaftsplattform wissenschaftlich und administrativ.

Weitere Informationen