Ausschreibung: Zwei Workshops zu nachhaltiger Arbeit

Das Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) vergibt im Rahmen der „Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 – Arbeitsgruppe Zukunft der Arbeit” einen Auftrag zur Konzipierung, Durchführung und Nachbereitung eines Erst- und eines Folgeworkshops zu folgendem Themenbereich:

Nachhaltige Arbeit im Kontext der Agenda 2030 / Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Rückfragen zur Leistungsbeschreibung:             

bis 18.03.2019

Angebotsfrist:

29.03.2019

Erbringung des Auftrags:

Juni 2019 / September 2019

Die „Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030“ (www.wpn2030.de) wurde 2017 gegründet. Sie hat die Aufgabe, die Umsetzung der Agenda 2030 und der UN-Nachhaltigkeitsziele in Deutschland wissenschaftlich zu begleiten. Zu den thematischen Schwerpunkten im Jahr 2019 zählen die Themen Global Commons, Nachhaltiger Konsum, Zukunft der Arbeit und Mobilität. Hierzu wurden entsprechende Arbeitsgruppen eingerichtet.

Die Arbeitsgruppe „Zukunft der Arbeit“ stellt die Frage in den Mittelpunkt, ob gegenwärtige Umbrüche im Arbeitsregime – etwa durch den Prozess der Digitalisierung – Chancen auf eine Abkehr vom verbrauchs- und emissionsintensiven Produktionsmodell der fortgeschrittenen Industriegesellschaften eröffnen. Die inhaltliche Leitung der AG obliegt in einem Co-Chair-Modell Prof. Dr. Stephan Lessenich (LMU München) sowie Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl (Fraunhofer ISI & KIT).

Der Auftrag umfasst die Konzipierung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von zwei Workshops, die zu einander in einem engen inhaltlichen Zusammenhang stehen. Die Arbeitsschritte für beide Workshops sind unter Nutzung einer wissenschaftlich fundierten Methodik zu erbringen.

Das Ziel der beiden wissenschaftlichen Workshops ist die Erweiterung der Wissensbasis u.a. für die Weiterentwicklung der arbeitsbezogenen Aspekte der Umsetzung der Agenda 2030 (u.a. SDG 8) und der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie mittels zweier dialogischer Formate.

Arbeitspaket 1 Workshop zu Vorstellungen und Erwartungen junger Menschen an „nachhaltige Arbeit“

Im Rahmen eines wissenschaftlich fundierten Visioning-Prozesses ist ein Workshop zu den Ansichten und Erwartungen junger Menschen an „nachhaltige Arbeit“ zu konzipieren, durchzuführen und nachzubereiten.

Arbeitspaket 2Workshop zur Erarbeitung von Gütekriterien für „nachhaltige Arbeit“

Unter Nutzung der Ergebnisse der Arbeitspakets 1 ist ein Workshop mit Experten und Stakeholdern zur Entwicklung von Gütekriterien, welche die formulierten Vorstellungen und Erwartungen junger Menschen vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten.

Downloads

Kontakt

Bei Rückfragen zur Ausschreibung kontaktieren Sie uns gerne.

Manon de Zarobe: manon.dezarobe@iass-potsdam.de
0331 28822 318

Teilen auf
Tweet about this on Twitter
Share on Facebook
Share on Google+
Email this to someone