Die Geschäftstelle

Die Geschäftsstelle der Wissenschaftsplattform 2030 ist am IASS Potsdam angesiedelt, einem der drei Träger der Plattform. Die Geschäftsstelle koordiniert die Wissenschaftsplattform wissenschaftlich und administrativ.

Auf der Grundlage des Austauschs und der Diskussion mittel- und langfristiger Herausforderungen für nachhaltige Entwicklung in Deutschland setzt der Lenkungskreis Arbeitsgruppen zur Bearbeitung von Themen und Vorhaben ein und initiiert weitere Formate zur Erreichung der Ziele der Wissenschaftsplattform (z. B. themenspezifische oder anlassbezogene Dialoge).

Er begleitet und reflektiert diese Arbeitsprozesse in seinen Sitzungen, , entscheidet über Maßnahmen zur weiteren strategischen, strukturellen und organisatorischen Entwicklung der Wissenschaftsplattform, aber auch über kurzfristig umzusetzende Prioritäten der Wissenschaftsplattform im Einklang mit ihrer strategischen Gesamtausrichtung. Der Lenkungskreis diskutiert und verabschiedet zudem die Stellungnahmen der Wissenschaftsplattform, z.B. für den Staatssekretärs-Ausschuss Nachhaltigkeit.

Thematische Prioritäten 2018

Im Jahr 2018 arbeitet die Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit in vier fachlich vertiefenden Themenschwerpunkten (Nachhaltiger Konsum, Zukunft der Arbeit, Global Commons, Mobilität) und in drei übergreifenden Themensträngen (Dialog mit wissenschaftlichen Beiräten, Mobilisierung der Wissenschaft, Europa). Diese hat der Lenkungskreis als Themen mit hohem Transformationsbedarf und -potential identifiziert, um die Agenda 2030 in, mit und durch Deutschland umzusetzen.

Gegebenenfalls werden vom Lenkungskreis noch weitere Aktivitäten für 2018 bestimmt. In verschiedenen Bearbeitungsprozessen und Veranstaltungen werden Experten fach- und sektorspezifisches Wissen zusammenführen und in Hinblick auf die Unterstützung bei der Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie erörtern. Ziel ist es, zu zentralen Problematiken wissenschaftlich fundierte Handlungsoptionen aufzuzeigen und Impulse sowohl in Richtung Politik und Gesellschaft als auch in Richtung Forschung und Bildung zu geben.

Die Themenschwerpunkte wurden durch den Lenkungskreis beschlossen und werden 2018 durch Arbeitsgruppen (AGs) bearbeitet. Die AGs werden jeweils von für die Wissenschaft berufenen Lenkungskreismitgliedern geleitet und bestehen sowohl aus Mitgliedern des Lenkungskreises als auch aus externen Experten.

Das Arbeitsformat der AGs für die beispielhaft vertiefte Bearbeitung von Themenschwerpunkten wird als „lernender Prozess“ auch 2018 weiter themenspezifisch angepasst und weiterentwickelt. Ergebnisformate können stärker schriftlich oder dialogisch ausgerichtet sein. Der Bearbeitungsprozes wird durchgehend vom Lenkungskreis begleitet, der unter anderem aufbauend auf den AGs und deren Ergebnissen Stellungnahmen der Wissenschaftsplattform diskutiert und verabschiedet.

Weitere Informationen zur Wissenschaftsplattform

Teilen auf
Tweet about this on Twitter
Share on Facebook
Email this to someone