Dialog der wissenschaftlichen Beiräte

Die wissenschaftlichen Beiräte der Bundesregierung

Die wissenschaftlichen Beiräte der Bundesregierung sind dauerhaft bestehende Gremien mit beratender Funktion für die Bundesregierung. Häufig sind mehrere Beiräte den Bundesressorts und dem Bundeskanzleramt zugehörig. Die wissenschaftlichen Beiräte begutachten das Regierungshandeln und beraten Entscheidungsträger in der Form von Gutachten, Stellungnahmen und Empfehlungen.

Der seit 2001 der Bundesregierung / Bundeskanzleramt zugehörige Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Regierung zu ihrer Nachhaltigkeitspolitik – unter anderem mit Vorschlägen zu Zielen und Indikatoren zur Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie sowie mit Projektvorschlägen zur Umsetzung der Strategie. Andere wissenschaftliche Beiräte weisen durch ihre thematische Ausrichtung und Zugehörigkeit zu verschiedenen Bundesressorts unterschiedlich stark Bezüge zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie auf. Diese soll ressortübergreifend umgesetzt werden und viele der wissenschaftlichen Beiräte arbeiten seit längerem an nachhaltigkeitsrelevanten Themen.

Ein neuer Dialog für Nachhaltigkeit

Vor diesem Hintergrund hat die Wissenschaftsplattform zusammen mit SDSN Germany einen Dialog aufgesetzt, um Raum zu schaffen für eine Beiräte- und ressortübergreifende Auseinandersetzung mit nachhaltigkeitsrelevanten Querschnittsthemen und Zielkonflikten sowie mit der Rolle der Beiräte und der wissenschaftlichen Politikberatung in der Umsetzung der DNS. Am Mittwoch, 23. Mai 2018, trafen sich erstmals Vertreterinnen und Vertreter von zehn wissenschaftlichen Beiräten der Bundesregierung und von Bundesministerien um gemeinsam Herausforderungen für politisches Handeln und Bezüge zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zu diskutieren.

Die Auftaktveranstaltung zum Beirätedialog zeigte, dass viele Querschnittsthemen in der Arbeit zu nachhaltigkeitsrelevanten Themen bestehen.

Folgende Formate werden für die Fortführung dieses Dialogs derzeit eruiert:

  • Jährlicher Austausch mit interessierten Beiräten, das nächste Mal im Mai 2019
  • Vertiefende Bearbeitung übergreifender Querschnittsthemen

Weitere Informationen zur Wissenschaftsplattform

Teilen auf
Tweet about this on Twitter
Share on Facebook
Share on Google+
Email this to someone